Skip to main content

Tipps zum Schlittenkauf 

Am Anfang steht die Entscheidung, einen Schlitten kaufen zu wollen. Ist diese Entscheidung gefällt, kommt man natürlich sofort zu der Überlegung, auf welchem Modell man den Berg denn heruntersausen möchte – auf dem klassischen Holzschlitten, einem Plastikbob oder doch einem aufblasbaren Modell. Aber abgesehen von all den Schlittenmodellen, unter denen es sich zu entscheiden gilt, gibt es noch viel grundlegendere Kriterien, die vor einem Schlittenkauf beachtet werden sollten.
Bevor Sie sich überhaupt für ein Modell entscheiden können, müssen Sie überlegen, welche Anforderungen Sie an den Schlitten im Allgemeinen stellen, d.h. welche Kriterien das jeweilige Schlittenmodell erfüllen muss – Erst nach diesen Überlegungen wissen Sie, nach was Sie suchen und worauf Sie achten müssen, wenn Sie ein interessantes Modell vor sich haben.


Tipps zur Wartung und Lagerung 

Schlitten TippsIst Ihr altes Modell schon etwas abgefahren und Sie möchten ihn wieder auf Vordermann bringen oder soll Ihr Schlitten – egal ob alt oder neu – schneller auf der Rodelbahn werden und Sie möchten das Bestmögliche aus ihm herausholen? Da hilft nur Schleifen, Polieren und Wachsen! Wie genau Sie dabei vorgehen müssen und was auch auf die Schnelle hilft, um beim Wettrodeln einen Vorteil zu bekommen, können Sie hier nachlesen.
Wenn Sie so Ihr Modell gründlich pflegen und auch bei der Lagerung einige kleine Tipps beachten, wird es Ihnen Ihr Schlitten danken und Sie werden sehen, dass er für lange Zeit ein treuer Begleiter sein wird. 


Tipps für Ihre Fahrtechnik 

Schlittenfahren soll ja im Grunde nur Eines – Spaß machen! Um aber schließlich auch auf der Rodelbahn eine gute Figur zu machen, ist es ratsam, einige grundlegende Techniken zu beherrschen.
Geradeaus den Berg herunterfahren kann jeder, aber wie sitzt man richtig, um den Schlitten so schnell wie möglich werden zu lassen? Wie sollten sich Ihre Beine an den Schlitten anlegen und ist es ratsam, sich beim Fahren auf den Rücken zu legen? Fahren Sie dann in eine Kurve, müssen Sie durch Gewichtsverlagerung Druck auf die Kufen des Schlittens ausüben und ihn so in die gewünschte Richtung lenken. Welche Tipps Sie dabei befolgen sollten, um auch engere Kurven fahren zu können, erfahren Sie hier. 

 

 

[Quelle Bild: www.flickr.com]
[Quelle Bild: wwww.birkenhoehe.com]