Skip to main content

Aufblasbare Schlitten2Aufblasbare Schlitten

Zu den aufblasbaren Schlitten Bestsellern

Aufblasbare Schlitten sind im Vergleich zu den anderen Modellen keine reinen Wintersportgeräte. Viele von ihnen können auch im Sommer zum Baden im Baggersee als Luftmatratze oder als Schwimmreifen gebraucht werden.

Geschwindigkeit und Steuerung
Da sie so leicht sind, sind sie für Kinder einfach zu gebrauchen – Sie können ohne große Mühe auf den Berg getragen werden, um anschließend wieder auf ihnen hinunterzusausen. Ihr geringes Gewicht verleiht ihnen auch bei der Abfahrt hohe Geschwindigkeiten und sie können viele Unebenheiten ausgleichen, da sie verglichen mit anderen Schlittenmodellen eher über die Oberfläche gleiten. Diese Eigenschaft erschwert allerdings auch das Steuern und Lenken der aufblasbaren Schlitten, da Richtung und Geschwindigkeit nicht ohne Weiteres durch die Füße geteuert werden können. Einige bessere Modelle zeichnen sich allerdings durch ein Lenkprofil auf ihrer Unterseite aus, das so die Fahrsicherheit erhöht. Bei aufblasbaren Schlittenmodellen muss zudem bedacht werden, dass sie durch ihre oft sehr dünne Gewebeoberfläche sehr anfällig für scharfe oder spitze Hindernisse sind. So können Steine oder sogar einige Wurzeln Risse verursachen, die in geringem Ausmaß allerdings leicht wieder geflickt werden können. 

Ihre sehr platzsparende Aufbewahrung ist für viele ein Grund, zu einem aufblasbaren Schlitten zu greifen. Der preisliche Rahmen variiert hierbei sehr nach Modell und Qualität, aber schon für einen kleinen Preis sind viele Modelle erhältlich. Doch auch die teureren und hochwertigeren Modelle haben eine deutlich kürzere Lebensdauer als die sehr robusten und langlebigen Holzschlitten. Viele Familien entscheiden sich daher zur Anschaffung sowohl eines Holzschlittens als auch eines einfacheren aufblasbaren oder Plastikschlittens. 

Informieren Sie sich hier auch über Schlitten Zubehör!